Gefühlsmäßiges Update…

Ja, mir geht es immernoch gut, keine Sorge! Ich war immernoch nicht krank, und bin auch noch nicht in die „Feeling-Low-Phase“ gekommen. Aber zurfrieden bin ich auch nicht.

Ich bin nach Indien gekommen, um eine neue Kultur zu entdecken, einen neuen Lebensstil auszuprobieren, großes zu erleben, Sinn in meiner Arbeit zu sehen, effektiv sein. Ich wollte Yoga machen, meditieren, Tempel besuchen, Saris tragen und über Straßenmärkte streifen. Stattdessen gehe ich feiern, mache Luxusurlaub in Mahabalipuram (Ohne auch nur einen Cent dafür zu bezahlen), habe oft mal ein T-Shirt an, gehe in Malls, und sehe immer die gleichen Gesichter. Ich esse Kekse und mache keinen Sport. In der Schule sitze ich zu 90 % rum, zu 5 % darf ich was malen und zu 5% unterrichten. Apropos Unterricht: Kommen vor ein paar Tagen zwei Mädchen zu mir und tragen mir einen englischen Text vor, auswendig natürlich. Und zwar über „Global Warming“! Die beiden sind 9 oder 10 Jahre alt, und verstehen nicht mal ein Wort von dem, was sie sagen. Aber wenn sie jemand danach fragt, dann können sie alle exakt den gleichen Text wiedergeben! SUPER…

Daraus folgt folgendes: Ich muss dann mal was TUN!
Schritt eins: Neue und andere Leute, die auch noch den selben Enthusiasmus haben wie ich! Nichts gegen die tollen Leute von der Winterausreise, aber ich möchte andere Gesichter sehen, neue Leute kennen lernen, über neue Themen reden, neue Freunde finden! Unabhängig sein. Wie ich dahin komme? Naja, ich beginne damit, meine Wochenenden selbst zu planen, selbst zu entscheiden, was ich mache, selbst zu entscheiden, wo ich hin will.

Meine erste große Reise durch Südindien steh auch schon, dieses Wochenende geht es für mich nach Bangalore, zusammen mit Ruth und Annelie, darauf das Wochenende fahre ich nach Udupi um Lisa und Annegret zu besuchen, heute an meinem freien Tag geht es zum Marina Beach mit Annelie!
Außerdem meinte unsere Chefin dass man im nahe gelegenem Ashram bestimmt Yoga machen kann. Auf meiner großen Reise werde ich bestimmt viele Leute treffen, viel Kultur erleben… In der Schule nehme ich die Sache wenn ich schon als einzige Erwachsene Person im Raum sitze öfter selbst in die Hand!

Was ich im Moment brauche ist: Abwechslung!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Gefühlsmäßiges Update…”

  1. Toll und Danke, dass und wie du ins Anteil nehmen lässt an deinen Erlebnissen und Empfindungen!
    Vielleicht ist ja deine Eigeninitiative sogar gewünscht…?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s