Mein Wochenende: ist westlich.

Begonnen hat es mit Feiern in einem kleinen Club zusammen mit Katharina, Magda, Niklas und irgendwelchen Indern deren Namen ich nicht schreiben kann. Als der Club um 12 Uhr die Türen schloss, sind wir noch zu mir unbekannten Franzosen gegangen. So kam es, dass wir mit den ach so verklemmten Indern über unsere sexuelle Orientierung geredet haben, und darüber, das an Homosexualität doch nichts schlimmes ist. Wo bin ich hier denn??? ( man muss hier erwähnen: ich bin in einer Großstadt, die Inder gehörten alle eher zu den reicheren… Im Dorf geht das vermutlich nicht!)
Der nächste Tag bestand aus ausschlafen, friends gucken und sandwich Essen, abends wurde lecker Thai-Curry gekocht und noch mal friends geschaut. Der heute Tag, sieht vermutlich ähnlich aus, außer dass die beiden Jungs arbeiten müssen. Katharina und ich sind alleine hier, in dem Appartement.
Wir haben uns jedoch vorgenommen, diesen Lebensstil nicht zur Gewohnheit werden zu lassen. Zitat Katharina: „Das hat was von Culture-Blocking. Das ist eigentlich nicht gut! “ sehe ich genau so! Morgen gehts mal wieder raus!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s